Der Brioche-Trick

Gastautor: Jürgen Hess

Brioche heißt ein luftiges, französisches Hefegebäck. Ich habe es in Frankreich kennen und schätzen gelernt. Ich zeige euch hier ein kleines, einfaches Rezept mit einem simplen Geling- Trick.

Als Zutaten benötigen wir:

  • einen Würfel Hefe
  • Zwei Eier (eines für die Glasur)
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 500 g Mehl Typ 480
  • 60 g Butter (am besten kalt)
  • 60 g Zucker
  • Ein halber Teelöffel Salz

Nicht von Schaden sind:

  • Ein Päckchen Vanillezucker
  • Ein Päckchen Backpulver

Der erste Teil des Tricks ist, die Milch vorher leicht anzuwärmen. Dann die Hefe zerbröseln.

Die Hefe, das Mehl, sowie Zucker und Salz zuerst in ein Gefäß geben und mit mit dem Handrührgerät vermengen.

Die zwischenzeitlich auf dem Herd erhitzte Milch hinzugeben.

Dann das Ei hinzufügen.

Die kalte Butter in kleine Stücke teilen und ebenfalls in die Schüssel geben.

Die Butter muss deshalb kalt sein, damit der Teig nicht zu schnell flüssig und geschmeidig wird. Das ist der zweite wichtige Part des Tricks für ein gelungenes Brioche.

Alles zusammen mit einem Handrührgerät in einen geschmeidigen Teig verrühren. Hierbei kommt es nicht auf die Kraft an, sondern auf die Ausdauer.

Den Teig zugedeckt in der Schüssel an einem warmen Ort gehen lassen. Dank des „Tricks“ genügt eine halbe Stunde Gehzeit.

Kleine Kugeln aus dem Teig formen und nebeneinander in eine ausgebutterte längliche Backform geben. Meiner Erfahrung nach ist eine längliche Backform für den Backvorgang wesentlich besser geeignet, als die üblichen im Handel erhältlich in runden Briocheformen. In der länglichen Backform reduziert sich der Teigquerschnitt, was für ein gutes Gelingen aus meiner Sicht wichtig ist.

Den Teig nun mit einer Mischung aus drei Esslöffel Milch und dem Eigelb des zweiten Eis bestreichen und anschließend mit Hagel-Zucker bestreuen

Der Backtrick für Brioche

Um zu verhindern dass der Teig im Ofen schnell trocken und auf der Oberseite hart wird, gebe ich 900 ml Wasser in ein Backblech auf der Unterseite des Ofens.

Der Ofen muss dazu nicht vorgeheizt werden. Ich backe das Brioche auf der Umluftstufe bei 190° circa 30-35 Minuten.

Da die aufsteigenden Wasserdämpfe verhindern dass die Oberseite des Teiges schnell austrocknet kann der Teig sehr schön aufgehen.

Vorsicht beim Öffnen des Backofens die aufsteigenden Dämpfe des unten eingefügten Wassers sind sehr heiß!

Zur Belohnung gibt es eine lockeres und luftiges Brioche, das am besten schmeckt mit frischer Butter und selbstgemachter Marmelade aus unserem Onlineshop:

www.urlaub-im-glas.at